Mensch vs. Zeit

Dieser Artikel nimmt an dieser Blogparade Teil.
Stellen Sie sich vor, ein Kollege, ein Existenzgründer oder ein neuer Mitarbeiter kommt zu Ihnen und fragt Sie: Welches ist Ihr wichtigster Tipp, damit ich produktiver arbeiten kann? Welches ist Ihr wichtigster Zeitmanagement-Tipp?




Man lebt nur ein mal. Deshalb ist es umso wichtiger, nicht nur zu leben sondern das Leben auch zu genießen. Doch wie sieht das perfekte Zeitmanagement aus? Hier stelle ich euch Schritt-für-Schritt-Anleitung vor!

1. Prioritäten setzen!
Man kommt weder privat noch im beruflichen Leben weit, wenn man wichtiges von unwichtigem nicht unterscheiden kann. Am besten orientiert man sich dabei an den Konsequenzen: Was passiert, wenn ich mit meinen Freunden nicht in die Bar gehe, sondern stattdessen am meiner Masterarbeit schreibe? Solange es kein besonderer, einmaliger Besuch ist, wird Ihnen das Nichterscheinen niemand übel nehmen.
Falls man mehrere wichtige Ziele hat, sollte man im zweiten Schritt sie nach ihrer Dringlichkeit sortieren.
Auf diese Weise können sie Ihre Termine erstellen und koordinieren.

2. Pufferzeit einplanen!
Das Leben ist unberechenbar und auch unser Versuch Ordnung in das Chaos zu bringen kann scheitern. Wenn die Bahn Verspätung hat oder ein Meeting länger dauert als geplant, ist der ganze Tagesablauf durcheinander. Sie geraten in Zeitdruck und Stress.
Also bereiten Sie sich auf das unvorhersehbare vor und planen extra Zeit zwischen den verschiedenen Terminen ein - man weiß ja nie, was passiert!

3. Pausen einlegen!
Machen Sie sich nicht vor: Sie können 8 Stunden am Stück nicht arbeiten. Und wenn Sie es doch machen, nimmt Ihre Leistung ab. Also gönnen Sie sich Pausen, sofern das möglich ist. Natürlich nicht zu viele - Sie wollen ja noch was schaffen!

4. Egoistisch sein!
Das erste mal klingt der Satz fies. Aber es ist wichtig auch mal an sich und nur an sich zu denken! Es ist zwar schön, dass sie dem Bruder Ihrer Partnerin/Ihres Partners oder Ihren Kollegen helfen wollen, aber Sie können nicht der ganzen Welt helfen. Noch weniger können Sie Ihre ganze Zeit für andere opfern. Immerhin brauchen Sie auch Zeit für dich. Ihr Körper braucht regelmäßig Pausen, um sein Akku wieder aufzuladen! Also planen Sie am besten einen Tag ein, an dem sie nur das machen, was Ihnen gut tut! Sonntag ist dafür optimal: Sie können ausschlafen, was leckeres Kochen, Sport machen, ihre Haut verwöhnen - eben das, wofür Sie sonst keine Zeit haben!
Sie wollen ja keinen Born-Out-Syndrom bekommen, oder?!

5. Disziplin!
Auch der beste Plan nützt nichts, wenn Sie sich nicht daran halten. Entweder sind es die Freunde, der Fernseher, der PC oder das Handy. Was macht man also? Genau! Was beseitigt die Störfaktor. Handy, Telefon und PC aus und erst dann wieder einschalten, wenn man fertig ist. Auch der Freund/die Freundin wird es Ihnen nicht übel nehmen, wenn Sie später telefonieren.
Lassen Sie die Ausreden einfach weg!

6. Belohnungen einsetzen!
Falls die Konsequenzen Ihres Nichtstuns und Ihres Trödeln Sie nicht nicht motivieren, sollen Sie es auf jeden Fall mit Belohnungen versuchen. Diese muss auf jeden Fall passend zu der Aufgabe sein, die Sie gemeistert haben! Es muss ja nicht immer ein Spa-Besuch sein.
Auch mit Arbeit können Sie sich belohnen: Verschieben Sie einfach den Teil, den Sie am meisten mögen, wenn möglich nach hinten und kümmern sich erst um die Sachen, die Ihnen nicht so sehr gefallen. Da Sie diese so schnell wie möglich hinter sich bringen und zum guten Teil der Arbeit übergehen wollen, werden Sie auch schnell fertig sein!


Das Thema ist zu komplex als das ich es auf einen Tipp reduzieren kann. Ich habe meine wichtigsten Tipps gefunden, die zu einem nahe zu perfekten Tagesablauf führen können und die das Leben ungemein erleichtern, sofern sie angewendet werden. 

Posted in . Bookmark the permalink. RSS feed for this post.

14 Responses to Mensch vs. Zeit

  1. vielen Dank für diese Tipps :)

    Liebe grüße
    http://herz-mensch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hilfreiche Tipps, danke dafür:) ich gehöre leider manchmal zu den Leuten, die sich einen Plan machen ohne Pufferzeit einzuplanen und dann in Stress und Hektik geraten und dann kaputt ins Bett fallen:)
    Ich werde jetzt doch mal über meine Organisation nachdenken.

    Liebe Grüße
    goldkitsch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. ein neuer Blog - toll ! Die Idee, wenn ich sie richtig verstanden habe, ist echt klasse ! Gute Tipps zur eigenen Organisation ((:
    Alles Liebe und bis bald,
    Neele von royalcoeur.blogspot.de ! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wenn man das alles einfach mal so einhalten könnte. Schöner Artikel für die Gesellschaft unserer Zeit heute!
    Es ist gut Richtlinien zu haben, aber eine Richtlinie ist auch mal ab und zu nicht nach Regeln zu gehen, das hast du schön beschrieben.

    Grüßle,
    Célina

    AntwortenLöschen
  5. super Tipps, jetzt weiß ich immerhin, was genau ich falsch mache. Allerdings ist das einhalten dieser Dinge echt schwierig

    http://kleinemiezekatze.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Im Gegensatz zu meinen Vorpostern, habe ich das "Talent", meinen Tag auf die Sekunde genau zu planen (mit Pufferzeit) und hatte dadurch schon in viele n Situationen Glück, dass alles glatt lief (abitur etc..)

    AntwortenLöschen
  7. Recht hilfreiche Tipps :)
    Ich bin ein total verplanter, aber gleichzeitig auch planloser Mensch xD
    Plane im vor raus und am Ende mache ich es doch immer anders.

    In der Schule habe ich wichtige Sachen meistens erst viel zu knapp angefangen.. aber dennoch gute Leistungen erbracht :D

    AntwortenLöschen
  8. WÄre schön, wenn das immer so klappen würde, bzw, man sich immer daran halten würde/könnte...

    AntwortenLöschen
  9. Echt tolle Tipps jetzt muss man sie nur noch einhalten können.:)
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  10. Schöner Beitrag, und vorallem wahr!
    Bei Punkt 4 hast du meiner Meinung nach echt Recht!
    lg Katharina
    http://ilyaquelaveritequiblesse.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Gut geschrieben! :)

    xoxo
    http://scandalous-beauty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. echt gut geschrieben. ich mag deinen blog, du greifst einfach themen auf, die man auf anderen blogs nicht findet. echt gut!

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöner Beitrag! Ich mache es fast genauso und reagiere unheimlich gestresst wenn kurzfristig noch Termine einspringen die wichtiger sind als andere geplante Sachen, die anderen Sachen dann aber zurückfallen und argh, ich hasse es! Wir leben nur einmal, wozu also den Stress machen? :) Zeit ist kostbar und sollte nicht verschwendet werden...

    AntwortenLöschen

Danke für dein ehrliches, produktives Kommentar. Wir bitten dich, auf Bloglinks zu verzichten, außer sie verweisen auf ein ähnliches Thema hin.
KEINE Eigenwerbung!
Danke für dein Verständnis!

Search

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark. Converted by LiteThemes.com.